Blackout Cities

Berlin

Marie M. Benaboud ist eine Architektin mit Wurzeln in Marokko, Belgien und der Schweiz. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Nach dem Umzug in diese lebendige Stadt begann sie die Arbeit an ihrem Projekt Blackout Cities.

In ihren Artworks kombiniert sie Architektur, Fotografie und Illustration, um einzigartige Visionen von urbanen Landschaften zu schaffen.

Die erste Serie von Blackout Cities befasst sich mit ikonischen Landmarken sowie weniger bekannten Settings.

Die prägende Verwendung von Schwarz, die strenge Komposition und die Abwesenheit von menschlicher Präsenz erzeugen eine einzigartige Atmosphäre, die Maries Arbeit charakterisiert.

Mehr von Blackout Cities